Zeitlich befristete Vollzeitpflege

Die Zeitlich befristete Vollzeitpflege (ZbV) ist eine besondere Variante der Bereitschaftspflege in Kombination mit einer ambulanten Hilfe, in Form einer pädagogischen (SPFH) oder therapeutischen (AFT) Unterstützung für die Herkunftseltern. Ziel dabei ist es zu prüfen, ob das Kind in die Herkunftsfamilie zurückkehren kann oder ob ein andere dauerhafter Lebensort für das Kind gefunden werden muss.

 

In der Zeitlich befristeten Vollzeitpflege stehen speziell geschulte und erfahrene Pflegefamilien für die kurzfristige Aufnahme von Kindern zur Verfügung, die während des Klärungsprozesses intensiv mitder Herkunftsfamilie zusammenarbeiten.

 

Bei einer Entscheidung für eine Rückführung in die Herkunftsfamilie wird  diese entsprechend unterstützt und zu begleitet. Wird die Entscheidung für einen anderen sicheren Lebensort getroffen, werden beide  Familiensysteme beteiligt und begleitet, um auch hier einen bestmöglichen Übergang für das Kind zu schaffen.

> Fallkonstellationen

Für welche Fallkonstellationen ist das Angebot geeignet?

  • Es besteht eine Rückkehroption des Kindes/des Jugendlichen in die Herkunftsfamilie.

  • Die Bindung zwischen Kind und Eltern soll durch häufige und unterstütze Kontakte aufrechterhalten und verbessert werden.

  • Die Eltern haben die Bereitschaft, sich auf einen längeren Beratungsprozess einzulassen, ihr Handeln zu reflektieren und mit Unterstützung einer ambulanten Hilfe ihre Erziehungskompetenzen zu verbessern.

> Leistungsangebot

  • Wir bieten langjährig erfahrene und speziell ausgebildete Pflegefamilien, die intensiv mit der Herkunftsfamilie und dem Helfersystem zusammenarbeiten.

  • Unsere PflegeelternberaterInnen in den befristeten Pflegeformen beraten die Pflegefamilien und stehen während der Perspektivklärung im kontinuierlichen, transparenten Austausch mit den Beteiligten. Wir führen regelmäßige Reflexionsgespräche und bieten eine enge Begleitung der Übergänge.

  • In den ambulanten Hilfen arbeiten wir nach dem Konzept "Systemische Perspektivklärung und Rückführungsbegleitung"

 

Für die Zeitlich befristete Vollzeitpflege bestehen Verträge mit allen Hamburger Jugendämtern. Die Unterbringung wird nach Tagessätzen finanziert

 

Fachaustausch gesucht zum Thema Rückführungsprozesse. Das ambulante Team sucht Mitstreiter für einen trägerübergreifendes Netzwerk Rückführung. Interesse? Kontakt: Alexandra Bossen, Geschäftsführung, 040.41 09 84-61 oder E-Mail.

-